Unser Kamerun-Projekt “Father’s House”

Aufgrund von politischen Unruhen in Kamerun, mussten wir das Kinderheim erst einmal schließen. Die Kinder sind in einen anderen Ort in Sicherheit gebracht worden.

Alle Unterstützer wurden benachrichtigt, ihre Spenden erst einmal einzustellen, bis geklärt ist, wie wir vor Ort weiter verfahren können.

Die Vision ist dadurch nicht gestorben, muss sich nur einen neuen Weg zur Verwirklichung suchen. Die Kontakte zu Mitarbeitern vor Ort bleiben bestehen und das Haus und Land werden in Schuß gehalten, so dass die Arbeit zu jedem beliebigen Zeitpunkt wieder aufgenommen werden kann.