Ein wunderbares, intensives und ereignisreiches Wochenende mit Greg & Marie Violi und Team liegt hinter uns.
Dankbar schauen wir auf die vergangenen Tage zurück!

Wir danken Greg dafür, das er uns das Wort Gottes in Geradheit gepredigt hat, ohne die unbequemen Stellen auszulassen. Nicht viele trauen sich das, aber wir haben gespürt, dass es das ist, was wir brauchen, um in Freiheit zu gelangen!

Unsere Runde war bunt gemischt von Menschen, die gar nichts mit dem Glauben zu tun hatten bis Menschen, die schon viele Jahre Jesus folgen und alle sind gleichermaßen berührt worden.

Unsere Erwartung, dass dieses Wochenende nicht nur einfach ein Seminar, sondern ein Raum mit der Begegnung des Vaters im Himmel ist, wurde in Realität noch übertroffen.

Das Wochenende ist ein Zeugnis davon, dass Gott sich in Seinem Wort offenbart, dass Jesus selbst das lebendige Wort Gottes ist und wenn es in Geradheit gepredigt wird, Er anfängt, sich im Raum zu bewegen und in Herzen zu arbeiten und das Äußerlichkeiten nebensächlich sind.

Neben dem, dass das Wochenende viele berührt, befreit, geheilt und wiederhergestellt hat, hat es uns auch aufgerüttelt, uns um die Dinge zu kümmern, die Gott wichtig sind…denn “viele stört ein Baby, das im Gottesdienst schreit mehr, als das, was Gott über die Härte unserer Herzen denkt”.

Greg & Marie, es war uns eine Ehre, Euch mit Eurem Team bei uns zu beherbergen und unter uns zu haben mit dem, was Gott Euch an Salbung geschenkt hat! Wir werden damit weiter gehen und freuen uns auf den Zeitpunkt, wo wir uns wieder sehen!

Wer nicht bei dem Wochenende dabei sein konnte, kann die Predigten unter “Predigten” nachhören oder sich das Buch zum Thema kaufen (“Vater finden, Ganzheit finden”). Dort kann man die Botschaft des Wochenendes noch detaillierter nachlesen und selber studieren.